Seniorenheim Hof Bütgenbach sucht Ehrenamtliche

Seniorenheim Hof Bütgenbach sucht Ehrenamtliche

Seniorenheim Hof Bütgenbach

 

Wir die Animationsgruppe vom Seniorenheim Hof Bütgenbach, sind eine Gruppe Ehrenamtlicher, die sich jeden Donnerstagnachmittag trifft, um mit den Heimbewohnern ein paar schöne Stunden zu verbringen. Ebenfalls bieten wir sonntags für die Heimbewohner und ihre Angehörigen Kaffee und Kuchen gegen eine kleinen Unkosten Beitrag in der Cafeteria an.

Unsere Gruppe wurde im Jahre 1988 im alten Seniorenheim, ehemals Krankenhaus Bütgenbach, vom Pfarrer Pierre Messerich ins Leben gerufen. Er wollte mit dieser Gruppe etwas Abwechslung und Freude in den Alltag der Heimbewohner bringen und ich glaube, dass ist ihm gut gelungen.

Zurzeit leben 105 Personen im Seniorenheim Hof Bütgenbach und 15 Personen besuchen jeden Donnerstag die Tagesbetreuung und verbringen den Nachmittag mit uns.

Für viele der Bewohner ist es der letzte Aufenthaltsort und einige von ihnen bekommen nur selten oder gar keinen Besuch von Angehörigen. Umso wichtiger ist es, dass wir uns die Zeit für sie nehmen, dass sie spüren, dass sie nicht alleine sind und noch wichtige Menschen in unserem Alltag sind. Wir möchten, dass sie noch am Leben teilhaben und deshalb ist es uns wichtig mit ihnen unsere Zeit zu verbringen und auch mit ihnen gemeinsam die Feste zu feiern die das Jahr hergibt. Seien es die kirchlichen Feste, die wir mit unserem Pastor Lothar Klinges in unserer Seniorenheimkapelle feiern dürfen oder andere Anlässe. Unsere Senioren lieben es zu feiern! Sie freuen sich über jede kleine Aufmerksamkeit, die man ihnen schenkt, sei es durch Gesten oder kleinere Aufmerksamkeiten.

Im Anhang finden Sie eine Liste mit unseren Aktivitäten über das Jahr verteilt, ebenso eine Liste mit einigen Projekten die wir in den letzten Jahren realisiert haben.

 

Um Ihnen einen kleinen Einblick in unsere Arbeit zu gewähren, haben wir Ihnen unseren Jahresablauf notiert.

Ablauf an einem Sonntag

 

  • Gegen 13Uhr – 13Uhr30 kommen 2 Freiwillige, die den Kaffee kochen, den Fladen und Kuchen schneiden. Sie bleiben den ganzen Nachmittag bis ungefähr 17Uhr30 und verkaufen gegen einen kleinen Unkostenbeitrag Gebäck und Getränke.

 

 

Ablauf an jedem Donnerstag, auch wenn besondere Feste, wie die im Jahresablauf sind:

 

  • Einige Damen richten so gegen 13Uhr00 die Cafeteria her. Tische decken, Kaffee kochen, und Kuchen schneiden. Der Kuchen ist nicht nur für unsere Senioren die die Cafeteria besuchen, sondern jeder Heimbewohner auch die auf Station, die durch ihren Gesundheitszustand nicht mehr aktiv teilnehmen können, bekommen ein Stück Kuchen.
  • So gegen 14Uhr00 gehen wir die Heimbewohner auf den Stationen holen, um mit ihnen die Heilige Messe zu besuchen
  • 45Uhr Heilige Messe mit Pastor Lothar Klinges, bei Abwesenheit mit Lucie Hermanns
  • 15Uhr im Anschluss an den Gottesdienst bringen wir die Bewohner in unsere Cafeteria. Dort gibt es Kuchen, Kaffee, einige wunderschöne Gespräche finden statt und etliche spielen Karten.
  • Jeden 3. Donnerstag im Monat besuchen uns, unsere vier Sänger mit einem Musiker. Sie bringen durch ihren Gesang Heiterkeit in die Runde und viele der Bewohner singen mit und erfreuen sich an diesem Gesang.
  • 30-17.00Uhr bringen wir die Heimbewohner wieder auf ihren Stationen und die Ehrenamtlichen, spülen und räumen im Anschluss noch alles weg.

 

 

Jahresablauf:

 

  • Möhnendonnerstag:

Am 3. Fetten Donnerstag, besuchen uns die Möhnen von Bütgenbach und Weywertz.

Wir starten in diesen Nachmittag mit einem karnevalistischen Gottesdienst. Anschließend feiern wir mit den Möhnen und Musikern in der Cafeteria weiter. Es wird geschunkelt, gelacht und auch das ein oder andere Schnäpschen getrunken. Zur Stärkung gibt es selbstgebackene Mutzen, Kuchen, Kaffee und Getränke.

 

  • Ostern / Gründonnerstag:

Zu Ostern erhält jeder Heimbewohner und jeder Tagespatient ein kleines Osterkörbchen.

 

  • Muttertag:

Jede Heimbewohnerin und Tagespatientin erhält ein kleines Blümchen.

Zu diesem Anlass besucht uns eine Kindergarten-oder Schulklasse. Wir und unsere Heimbewohner freuen uns jedes Mal, wenn Kinder zu uns kommen.

 

  • Vatertag:

Jeder Heimbewohner und Tagespatient erhält ein Paket Plätzchen.

Auch zu diesem Anlass besucht uns eine Kindergarten- oder Schulklasse.

 

  • Frühlingsfahrt:

An einen Donnerstagnachmittag im Mai oder Juni brechen wir zu einer Frühlingsfahrt auf. Die Heimbewohner und ihre Angehörigen sowie die Tagespatienten sind herzlich zu dieser Fahrt eingeladen.

Da wir um unsere Bewohner Sorge tragen, ist es uns sehr wichtig, dass jeder Heimbewohner eine Begleitperson hat, die sich den ganzen Tag um ihn kümmert und auf seine Bedürfnisse eingeht.

Es kommen 2 behindertengerechte Busse von der Firma Alk Reizen so gegen 12.15Uhr zum Heim.

Um 12.30Uhr fangen wir an die Bewohner aufzuladen, damit wir so gegen 13.00Uhr starten können.

Unser Ziel ist meistens ein geräumiges Lokal, wo ältere Menschen mit Rollstühlen willkommen sind und wir Musiker mitnehmen dürfen, die uns den Nachmittag verschönern.

Zum Verzehr gibt es belegte Brötchen, Kuchen, Kaffee, Tee oder andere Getränke.

 

  • Maria Himmelfahrt:

Am Donnerstag vor oder nach Maria Himmelfahrt findet die Kräuterweihe statt.

Die Mitglieder der Animationsgruppe gehen Kräuter suchen, binden die am Mittwoch vorher in kleine Kräutersträuße, die während dem Gottesdienst am Donnerstag gesegnet werden. So erhält jeder Heimbewohner und Tagesbetreuungspatient einen Kräuterstrauß.

 

  • Pilgerfahrt:

Am letzten Donnerstagnachmittag im August findet alle 2 Jahre unsere Pilgerfahrt mit dem Dekanat nach Banneux statt.

Das andere Jahr, den Donnerstag vorher, zu einem von uns ausgesuchten Pilgerort. Der natürlich Rollstuhlgerecht sein muss und wo die Räumlichkeiten natürlich auch sehr großzügig sein müssen.

Ebenso wie bei der Frühlingsfahrt, sehen wir für jeden Heimbewohner eine Begleitperson vor. Das Reisebusunternehmen Alk Reizen wir wieder beauftragt.

Der Ablauf ist fast der gleiche wie bei der Frühlingsfahrt, nur auf der Hin-und Rückfahrt im Bus beten wir gemeinsam und bei Ankunft an unserem Pilgerort findet  eine Heilige Messe mit unserem Pastor Lothar Klinges statt. Nach dem Gottesdienst versammeln wir uns in einem angrenzenden Lokal, wo wir zusammen essen.

Zum Verzehr gibt es wie bei der Frühlingsfahrt, belegte Brötchen, Kuchen, Kaffee, Tee oder andere Getränke.

 

  • Erntedank

Der Erntedank wird in einer heiligen Messe gefeiert und die Marienstatue wird feierlich geschmückt.

 

  • Martin

Den Donnerstag um St. Martin, bekommt jeder Heimbewohner von unserem

St. Martin, der uns natürlich mit dem Bettler persönlich besuchen kommt eine kleinen Weckemann.

Der St. Martin nimmt sich die Zeit und besucht alle Heimbewohner, auch die deren Gesundheitszustand es nicht mehr erlaubt, dass sie zu uns runterkommen.

 

  • Adventsbasar

Am 1. Advent findet unser alljährlicher Adventsbasar im Seniorenheim statt.

An diesem Tag geht es im Heim hoch her, denn das Heim gleicht einem kleinen Weihnachtsmarkt, wo wir Weihnachtsdekoration und Basteleien verkaufen. Ebenfalls bieten wir Kuchen und selbstgebackene Waffeln mit Getränken in unserer Cafeteria an.

Die Basteleien werden durch Ehrenamtliche in unserer Gruppe hergestellt.

Der Erlös dieses Tages kommt der Animationsgruppe zu Gute und d.h. der Gewinn geht zu 100% an die Heimbewohner in unseren Aktivitäten zurück.

 

  • Nikolaus

Den Donnerstag um St. Nikolaus, kommt der Nikolaus mit seinem Begleiter, uns persönlich einen Besuch abstatten. Er trägt eine kleine Rede vor und besucht genau wie der St. Martin alle Heimbewohner, auch die die auf den Zimmern sind.

 

  • Weihnachtsfeier

Am Donnerstag vor Weihnachten, feiern wir mit unseren Bewohnern das Weihnachtsfest. Zu diesem festlichen Anlass besucht uns eine Schulklasse und trägt Gedichte und Gesang vor.

 

  • Geburtstage

An seinem Geburtstag erhält jeder Heimbewohner eine kleine Aufmerksamkeit.

 

Dekoration

 

Die Dekoration zu den jeweiligen Anlässen an der Marienstatue im Eingang sowie in der Cafeteria, wie Karneval, Ostern, Frühling, Seniorenheimfest, Sommer, Herbst, Erntedank und Weihnachten wird durch ehrenamtliche Personen unserer Gruppe gestaltet

 

Projekte die bereits durch die Animationsgruppe realisiert worden sind

 

  • Dank einer großzügigen Spende und vieler fleißigen Hände, konnte die Marienkappelle hinter dem Seniorenheim errichtete werden. Die zurzeit aber teils abgebaut werden musste, wegen des Neubaus. Sobald dieser fertig ist, wird sie wiedererrichtet.

Die frischen Blumen und Pflanzen werden durch die Animationsgruppe finanziert und durch Ehrenamtliche instandgehalten.

  • Die Marienstatue im Eingangsbereich wurde von der Animationsgruppe gestiftet.
  • Die Leichenhalle wurde angenehm eingerichtet.
  • Die Seniorenheimkappelle wurde vor einigen Jahren neu angestrichen.
  • Der Snoezel-Raum der Ergotherapie wurde mit unserer Hilfe erneuert.
  • Unterstützung der Ergotherapeuten bei manchen Projekten.
  • Renovierung des Flurs und somit des Aufenthaltsraumes der Etage Altenheim
  • Neue Tischdecken in der Cafeteria
  • In Zusammenarbeit mit der BS, Abteilung Gartenbau, zurückschneiden der Sträucher im Innenhof des Heimes und neu gestalten der Blumenbeete.

Christina Heinen-Hardy

Leiterin der Animationsgruppe

Weddemer Weg 49

4750 Weywertz

080/448892

heinen.hardy@skynet.be